Ab sofort: Adobe hebt Beschränkungen auf!

Photoshop Elements 14 and Premiere Elements 14

Ab 25. Januar 2016 erweitert Adobe durch zwei signifikante Änderungen die Förderkriterien für sein IT-Spendenprogramm: Die bisherige Budgetgrenze entfällt komplett. Außerdem sind jetzt alle Tätigkeiten von gemeinnützigen Organisationen förderberechtigt.

Nachdem bisher lediglich Organisationen mit einem Jahresbudget bis zu 10 Mio. US-Dollar für Adobe-Produkte förderberechtigt waren, können nun gemeinnützige Organisationen in Deutschland bzw. Österreich, unabhängig von ihrem Jahresbudget,  Adobe IT-Spenden erhalten. Darüber hat Adobe auch die Beschränkung der Förderberechtigung aufgrund der inhaltlichen Tätigkeit einer Organisation aufgehoben. Ab sofort fördert das Unternehmen alle gemeinnützigen Tätigkeitsbereiche.

Unverändert geblieben ist die maximal bestellbare Menge pro Fiskaljahr (1. Juli – 30. Juni). Diese liegt weiterhin bei 4 Lizenzen je Organisation über alle angebotenen Adobe-Produkte hinweg. Diese sind Acrobat XI Pro WIN, Acrobat XI Pro MAC, Photoshop Elements 14 and Premiere Elements 14. Details zu den Adobe-Förderkriterien finden Sie hier.

Die Änderung der Förderkriterien bei Adobe geht einher mit der neuen Version von Photoshop Elements & Premiere Elements (PEPE). Statt der Version 13 wird ab sofort die Version 14 als IT-Spende zur Verfügung gestellt. Neu ist in Version 14 unter anderem die Möglichkeit, verwackelte Fotos mit nur einem Klick zu korrigieren, und auch wichtige Bilddetails wie Haare oder Fell besser sichtbar zu machen. Spezialeffekte lassen sich besonders schnell einfügen und darüber hinaus werden Videos nun auch in 4k-Auflösung möglich.

Zur Adobe Produktübersicht geht es hier.